bild
Foto: Anzeiger für Harlingerland – Ostfriesisches Tageblatt

Als das Ofenhaus abbrannte, war gerade Winterpause in Nenndorf. Die geht normalerweise von Mitte Dezember bis Mitte März. „Wir haben unsere Mitarbeiter damals sofort zurückgeholt“, sagt Ricker. „Ohne sie und ihr spezielles Know-how hätten wir unseren Ringofen gar nicht repariert bekommen.“ Bis Anfang April dauerten die Arbeiten, der Produktionsausfall konnte mit anderthalb Monaten in Grenzen gehalten werden.



bild
Schon nach wenigen Monaten war das Ofenhaus von einer provisorischen Hallenkonstruktion umgeben.

Mitte April 2016 hatten fähige Handwerksbetriebe aus der Region eine provisorische Hallenkonstruktion aus Stahl über dem teilzerstörten Ofenhaus hochgezogen. „Eine großzügige Wetterschutzhalle war das“, so Jörg Ricker. Darunter wurden sofort wieder die einzigartigen Torfbrandklinker gebrannt, während um den nur geringfügig beschädigten Ofen das neue/alte Ofenhaus errichtet wurde.



bild

„Die Ziegel waren etwas schwieriger zu brennen als unter normalen Bedingungen“, erinnert sich Ricker, „aber wir haben ja gottseidank hochspezialisierte Mitarbeiter.“ Bereits auf dem Zieglerfest zu Pfingsten 2016 feierten Geschäftsführung und Belegschaft den glücklichen Ausgang der Restaurierungsarbeiten.



bild

Nur gut 17 Monate nach dem Brand, im Mai 2017, erstrahlte das Ofenhaus wieder in frischem Glanz. Wiederaufgebaut weitestgehend nach historischem Vorbild. „Das war der ausdrückliche Wunsch der Inhaberfamilie Matthes/Kaufmann und auch von mir“, sagt Geschäftsführer Jörg Ricker. Alles sollte so aussehen wie vorher. Es galt schließlich eine lange Tradition zu bewahren.



bild

Wer sich von der Einzigartigkeit unseres Ringofen-Verfahrens persönlich ein Bild machen möchte, ist herzlich eingeladen, unser Torfbrandklinkerwerk in Nenndorf-Westerholt zu besuchen und dort mitzuerleben, wie die Wittmunder Architektur-Torfbrandklinker im Feuer des neuen Ofenhauses gebrannt werden. Nach einer traditionellen Fertigungskunst, die in Nenndorf seit mehr als 110 Jahren gepflegt wird.

Natürlich erklären wir Ihnen auf Wunsch alles ganz genau und beraten Sie bei einer guten Tasse Tee.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!